Landesverband Thüringen e.V.

 

Der DGGL Landesverband Thüringen e.V. wurde 1991 gegründet.
Eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter Vorträge, Exkursionen und Studienreisen geben unseren Mitgliedern die Möglichkeit, Ihren Horizont zu erweitern, sich fachlich weiterzubilden und mit Anderen Ihre Erfahrungen auszutauschen.

Ein Höhepunkt im Jahresverlauf ist seit einigen Jahren die gemeinsam mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) organisierten "Open Gardens - Offene Gärten". Hierbei bietet sich die Möglichkeit, sonst nicht zugängliche private Gärten zu besichtigen und somit einmal über den eigenen Gartenzaun hinauszublicken.

Unsere Veranstaltungshinweise finden Sie unter "aktuelle Termine".
Als Mitglied der DGGL erhalten Sie regelmäßig Einladungen zu unseren Veranstaltungen, an denen Sie kostenlos bzw. vergünstigt teilnehmen können.

DGGL - Landesverband Thüringen e.V.
c/o Kerstin Beckert
Döllstädter Straße 18
99869 Eschenbergen

Telefon 036258 50656
Telefax 036258 50655
E-Mail Thuer(at)dggl(dot)org
                        gs.Thuer(at)dggl(dot)org

Die DGGL Thüringen wird beim Amtsgericht Erfurt im Vereinsregister unter VR 161001 geführt. Die Steuernummer beim Finanzamt Erfurt lautet 151-141-12434.
Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Initiative GartenKultur Thüringen

Mit dem Netzwerk „GartenKultur Thüringen“ entstand erstmals eine gemeinsame Plattform, das reiche Kulturerbe der Thüringer Gartenlandschaft und der Gartenkultur zu sichern, zu fördern und über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen.

 

weitere Infos über den Menuepunkt 'GartenKultur Thüringen' oder durch klick auf's Logo.

LV Aktuell:

20.08.2021 - Mitgliederversammlung und Vorstandswahl

Begrüßung durch Bettina Balling
Einführung in die Geschichte der Schlossanlage
Mitgliederversammlung
Sommerfest

Aufs Herzlichste begrüßt wurden wir von Bettina Balling. Sie ist die gute Seele der barocken Parkanlage am Schloss Mönchhof. Dieser Teil der Parkanlage entstand mit viel Engagement von Thomas und Bettina Balling in Eigeninitiative. Gegenüber dem Parkteil im englischen Stil, welcher von der Stadt Gotha verwaltet wird und öffentlich nutz- und erlebbar ist, gehört dieser Teil zum Schloss Mönchhof, welches sich in Privatbesitz befindet, aber für bestimmte Anlässe zugänglich ist.  

Frau Balling gab uns einen kleinen Einblick in das geschaffene Refugium und erläuterte sowohl den geschichtlichen Hintergrund der Schlossanlage, als auch die derzeitige Nutzung. Informationen dazu können sie über die Webseite des Schloss Mönchhof erhalten. Schloss Mönchhof

Im Anschluss begann die Mitgliederversammlung. Vielfach verschoben, auf Grund der aktuellen Pandemie, trotzdem notwendig um die Vereinsarbeit am Leben zu erhalten und gewisse rechtliche Notwendigkeiten zu erfüllen. Die Einladungen wurden rechtzeitig allen Mitgliedern zugestellt, so dass auch die Voraussetzungen für die Wahl des Vorstandes gemäß Satzung gegeben waren, auch wenn die Anzahl der Mitglieder überschaubar war.

Die Tagesordnung können sie hier herunter laden.

Herr Prof. Gert Bischoff übernahm das Amt des Wahlleiters, so dass der alte Vorstand entlastet werden konnte und die Wahlmodalitäten eingehalten werden konnten. Nachdem es keine neuen Kandidaten für den Vorstand gab und der alte Vorstand seine Bereitschaft zur Arbeit innerhalb der nächsten Wahlperiode bekannt gab, wurde in einer Blockabstimmung die Wahl des Vorstands bestätigt.

Dabei ist anzuführen, das zur nächsten Wahl nach derzeitigem Stand das Amt der Schatzmeisterin oder des Schatzmeisters neu zu besetzen ist, da Ingrid Ritzel ihren Ausstand aus dem Vorstand zur nächsten Wahl angekündigt hat. Hier sind die Mitglieder des Vereins gefordert, Ihre Bereitschaft  zur Mitarbeit im Vorstand zu überdenken und sich einzubringen.  

Über kurz oder lang können wir damit erreichen, dass der LV Thüringen seine Arbeitsfähigkeit erhält.

In der Diskussionsrunde wurden nicht nur aktuellen Punkte besprochen, sondern auch die Aussichten auf das Jahresprogramm 2022. Hier soll nun die seit langem angedachte Fahrt nach Südschweden umgesetzt werden. Zahlreiche Vorschläge kamen auch zu den Inlandsausflügen und Exkursionen. Hier gilt es eine entsprechende Auswahl zu erfassen und umzusetzen.  

Die Weiterführung der Infoblätter der Initiative GartenKultur Thüringen ist ein wichtiger Punkt in der weiteren Vereinsarbeit, der intensiv weiter vorangetrieben werden muss. Die Bestätigung durch die Mitglieder hat der Vorstand dazu in den Mitgliederversammlung erhalten.   

Mit einem geselligen Beisammensein mit 'Thüringer Grundnahrungsmitteln'  und leichten Getränken ging die Mitgliederversammlung in das Sommerfest fast nahtlos über.

 

Wir danken nochmals der Familie Balling für die tolle Gastfreundschaft, die wir sehr genossen haben.  

Einblick in die Anlage
Blick über den Park
Blick zum Schloss
Rundgang durch den Park

02.07.2021 - Sommerfest der 'Grünen Verbände'

Begrüßung durch Wofram Stock -BDLA
Begrüßung durch Thomas Bleicher - DGGL
Begrüßung durch Torsten Weil - Th. M ILW
Begrüßung durch Kathrin Weiß - BUGA 2021

In diesem Jahr fand das Sommerfest der Grünen Verbände auf dem Gelände des ega-Park Erfurt statt. Dies geschah im Rahmen der BUGA 2021 die derzeit in Erfurt stattfindet.

Coronabedingt gab es bis kurz vor Beginn der Veranstaltung verschiedene Konzepte, die durch die Organisatoren des FGL vorbereitet wurden. Glücklicherweise hat das Wetter mitgespielt, was in diesem Sommer nicht selbstverständlich ist, und die Veranstaltung konnte in den Themengärten des FGL stattfinden. Vorab konnten die Teilnehmer einen Rundgang durch den ega-Park  genießen und so erste Eindrücke von den Anlagen und deren Gestaltung zur BUGA 2021 erhalten.

Zum Anfang des offiziellen Teil der Veranstaltung begrüßte Wolfram Stock, Vorsitzender der Landesgruppe Thüringen des BDLA, die Ehrengäste und gab ein kurzes Statement zum Thema 'die Rolle der Landschaftsarchitektur bei der Bewältigung der Auswirkungen des Klimawandels' ab.

Anschließend ergriff Thomas Bleicher in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des DGGL LV Thüringen e.V. das Wort und machte Ausführungen zum Thema GartenKultur Thüringen und der Einfluss der BUGA 2021. Besonders wurde hervorgehoben, das die Außenstandorte der BUGA 2021, von denen einige Mitglieder der 'Initiative GartenKultur Thüringen' des DGGL LV Thüringen e.V., sind, mit viel Engagement und wenig Geld eine gute Präsentation auf die Beine gestellt haben. Hier hätte aus unserer Sicht noch mehr Unterstützung der BUGA 2021 notgetan. Alles in allem ist dies aber eine hervorragende Werbung für die Gartenkultur als touristischer Faktor. Wenn jetzt noch die Politik dies in Thüringen genauso erkennt wie z.B. in Sachsen-Anhalt, wäre sie eine gute Grundlage für den Gesamttourischtischen Aspekt des Landes Thüringen und seiner vorhandenen Schätze, von denen noch viel zu viele nicht oder nur einem kleinen Kreis bekannt sind.

Dies würde auch eine Unterstützung der Arbeit des Vorstand des DGGL LV Thüringen e.V. bedeuten, der seine Anstrengungen und Initiativen nach wie vor nur im Ehrenamt auf die Beine stellt.

Im Anschluss daran gab Karsten Hain, FGL; ein kurzes Statement zum Thema Thüringer Gartenschauen ab und moderierte Torsten Weil, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft an. Torsten Weil überbrachte die Grußworte des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow und machte Ausführungen zum Thema 'was bleibt nach der BUGA 2021 als Mehrwert für die Thüringer Bürger'.

Olaf Möller, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, machte Ausführungen zur Grünen Infrastruktur mit dem Schwerpunkt: 'Zuwenig Wasser - zuviel Wasser - was tun?' und 'Nutzen von Klimabäumen für die Bewältigung der Klimakrise'.

Abschließend fand Frau Kathrin Weiß, Geschäftsführerin der BUGA 2021, Worte zur Bedeutung der BUGA 2021 und der Außenstandorte.

29.05.2021 - Außenstandorte der BUGA 2021 und 'Thüringens Grüne Schätze' - Übergabe des Infoblatts für Saalfeld

Am Gärtnerhaus - Talfried


Übergabe des Infoblatt's

Unter dem Thema „Außenstandorte der BUGA 2021“ fand eine gemeinsame Exkursion mit den Grünen Wahlverwandtschaften und beteiligten Fördervereinen im Park Holzdorf Weimar-Legefeld und auf dem Bergfried Saalfeld statt.

Am Vormittag gab es einen Rundgang durch die Parkanlage des Landgutes Holzdorf. Hier konnten sich die Teilnehmer von den weiteren Fortschritten der Neugestaltung der Parkanlage überzeugen. Auch kam der historische Aspekt zur Sprache.

Nach dem Mittag wurde die Exkursion mit der Fahrt nach Saalfeld auf den Bergfried verlegt.  

Mattias Graul, der Vorsitzende des Verein Freunde des Bergfriedes‘ e.V.,  bedankte sich bei der Begrüßung für die informative Führung in Holzdorf.

Danach gab es von Gunter Werrmann, Arbeitsgruppenleiter der AG Park im Verein eine kleine Einführung zur Historie der Gesamtanlage auf dem Bergfried.

Dabei wurde ebenso die Verdienste des früheren Schokoladenfabrikanten Ernst Hüter hervorgehoben, wie auch die Einflüsse der Baumschule Ludwig Späth Berlin. Zur Erinnerung an diese Grundlage wurde am Weg vom Gärtnerhaus zur Villa ein Beet mit 2 Fliederbüschen - Syringa vulgaris 'Andenken an Ludwig Späth‘- angelegt.

Das Gärtnerhaus am Fuße des Bergfried, welches auch gleichzeitig den unteren Eingang zur Parkanlage darstellt, wurde im Rahmen der BUGA 2021 mit Geldern der Stadt Saalfeld saniert. Ebenso ist hier ein neuer Parkplatz entstanden.

 

 

 

 

Nach dem der sehr informative Rundgang durch die Parkanlage an der Villa seinen Abschluss im Rahmen einer kleinen Kafferunde fand, wurde durch den Vorsitzenden des DGGL LV Thüringen e.V. Thomas Bleicher die neue Ausgabe des Infoblattes Thüringens Grüne Schätze der Initiative GartenKultur Thüringen zum Bergfried Saalfeld an einer Auflage von ca. 5000 Stück an die Mitglieder des Vereins ‚Freunde des Bergfriedes e.V. übergeben.

  Buchtipp Gärten des Jahres 2020

weitere Informationen finden sie auch auf der Startseite

Die Anlagen der GartenKultur Thüringen und die BUGA 2021