DGGL-Preis für Zeitgenössische Gartenkunst Garten-Oskar

Der DGGL-Preis für zeitgenössische Gartenkultur in Hessen, der „Garten-Oskar“, wird in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz verliehen. Mit diesem Preis möchte die DGGL Grünkonzepte in Hessen auszeichnen, die ästhetisch, funktional und nachhaltig gestaltet wurden. Die ausgezeichneten Projekte sollen anregen, neue Grün- und Freiräume mit gestalterischem Anspruch in sozialer und ökologischer Verantwortung zu gestalten.

Am Freitag, 24.11.2017 um 14.30 Uhr findet die diesjährige Veranstaltung statt.
Ihre persönlichen Einladungen wurden versendet. Bitte bestätigen Sie ihr Kommen und melden Sie sich online an, hier geht es zum Anmeldeformular.


ZUR ANMELDUNG
(Bitte nur bei erhaltener Einladung nutzen)

 

 

Der Garten-Oskar wird von der Firma Gramenz GmbH, Wiesbaden gestiftet. Entworfen hat die 30 cm hohe Edelstahl-Skulptur der Frankfurter Künstler Bernhard Jäger und hergestellt wurde sie von der Metallbaufirma Arnold aus Friedrichsdorf am Taunus.


Nachfolgend stellen wir Ihnen einige der bisherigen Preisträger des Garten-Oskar im Überblick vor.

Jahr Preisträger Projekt
2001 Ute Wittich Schachbrett Gartenfest Schloss Fasanerie
2002 Belobigungen an Louafi und Büro Götte Weltausstellung Hannover/ Friedhof Viernheim
2003 Dr. Hans Dorn Eigener Hausgarten
2004 Sommerlad Haase Kuhli Allianz-Vers. Frankfurt
2005 Bittkau Bartfelder Villengarten in Wiesbaden
2006 keine Vergabe  
2007 PGNU Villengarten in Königstein
2008 Ipach + Dreisbusch Annapark in Alsdorf
2009 Hartmut R. Raible Wohngarten in Nieder-Olm
2010 Neuhann und Kresse Kreiskrankenhaus Bad Soden
2011 Scholtissek Landschaftsarchitekten aus Eltville private Gartensituation mit Schwimmteich
2012 Adler & Olesch Landschaftsarchitekten Mainz, Stefan Bitter Der Garten des Philosophen
2014 MANN Landschaftsarchitektur in Fulda, Tobias Mann Quartiersplatz „Am Hirtsrain“ in Fulda
2015 Adler & Olesch Landschaftsarchitekten Mainz, Stefan Bitter Terroir, zeitgenössische Gartenkunst in einem alten Weinberg
2016 Frankfurter Landschaftsarchitektin Ute Wittich Wohnanlage „Central & Park“ im Frankfurter Europaviertel