Führung durch den Schloßpark Harbke sowie Vortrag und Führung "Zwiebeln und Knollen", April 2016

Harbke bildete das erste Exkursionsziel unseres Landesverbandes in diesem Jahr. Herr Rudi Michalke führte uns mit großem Engagement und reichem Kenntnisschatz durch den Schlosspark - sogar ein Originalexemplar der berühmten "Harbkeschen wilden Baumzucht" von D. Johann Philipp du Roi aus dem Jahr 1772 (!) wurde mitgeführt und lieferte vor Ort manch interessantes Zitat aus authentischer Quelle. Neben dem als Anlage des Gartenträume-Netzwerkes in den letzten Jahren schrittweise restaurierten Park (mit dem wahrscheinlich ältesten Ginkgo Deutschlands) konnten des Innere der Kirche "St. Levin", die Orangerie und der trotz seines ruinösen Zustandes immer noch eindrucksvolle Schlosshof besichtigt werden. Schließlich konnten sich die Teilnehmer im "Florida-Tal" über das Konzept des jetzt dort eingerichteten Ruheforstes als alternativem Bestattungsangebot informieren.


Nach dem Mittagessen im Gasthof "Schillingshof" in Alleringersleben begrüßte uns Frau Jolanda von Amerom auf ihrem Hof in Ostingersleben. Die von ihr dort betriebene Handelsgärtnei ist auf Blumenzwiebeln und -knollen spezialisiert. In einem einführenden Vortrag sprach Frau von Amerom über Erfahrungen in Kultur und Verwendung von Zwiebel- und Knollenpflanzen und präsentierte in einer Bilderschau verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten. Schnell entwickelte sich ein angeregter Austausch, welcher bei Kaffee und Kuchen sowie einem Rundgang durch den Schaugarten in Ostingersleben fortgesetzt wurde. Bei schönstem Sonnenschein war diese Veranstaltung ein inspirierender Frühlings-Auftakt und es konnten auch einige Neuheiten und Raritäten für die heimischen Gärten erworben werden.

Autor und Fotos: Michael Keller.