Wanderung um Burg Schlitz am 15.06.2019

Schon bei der Erwähnung von Burg Schlitz geraten viele Mecklenburger ins Schwärmen, gilt doch dieses Fleckchen in der Mecklenburger Schweiz als eines der
schönsten Landschaften in unserem Bundesland .
So schlugen wir auch, nachdem demokratisch festgelegt wurde, dass wir die diesjährige Sportveranstaltung zu organisieren haben, diese Gegend vor .
Das Wetter war, wenn man von den dunklen Gewitterwolken ringsherum absah, ideal zum Wandern. 8 sportlich interessierte DGGL- Mitglieder stellten sich der Herausforderung, die die ca. 9 km lange Strecke zu absolvieren.
Die Wanderung beinhaltete einige Steigungen und eine Vielzahl von Denkmalen, die hauptsächlich am Waldrand positioniert waren und von dort den Blick in die Landschaft freigaben.
Es war uns erst gar nicht bewusst, welch ein Schatz unsere Wandergruppe begleitete - Charlotte Schmid -. Sie wusste über fast jedes Denkmal und das ursprüngliche Konzept des Landschaftsparkes viel zu erzählen, war sie doch in den 80 er Jahren selbst bei der Rekonstruktion des Parkes tätig.
Unser Weg führte uns weiter über den Skulpturenpfad nach Görzhausen, wo uns Familie Zander in ihrem Cafe mit einer schmackhaften Soljanka und Getränken verwöhnte . Immerhin hatten wir ja schon 4,5 km geschafft . Es folgten 2 weitere Höhepunkte. Der Rötelberg mit einem atemberaubenden Ausblick in die Mecklenburger Schweiz und dann die Überraschung . In Karsdorf, im Pavillon am See, ein gedeckter Tisch mit köstlichem Kuchen und Kaffee. Danke Charlotte und Heike. Das hatten wir uns auch nach weiteren 3 km verdient.
So gestärkt sollte uns die restliche Wegstrecke nicht schwerfallen.
Zusammenfassend kann gesagt werden, es war in jeder Hinsicht eine ausgesprochene Genusswanderung.


Werner + Sylvia Weinreben

 

 

Bilder