Familien-Rallye an der Elbe am 27.07.2013

Abb. 1: Eröffnung der Familien-Rallye durch Vertreter der drei veranstaltenden Gesellschaften im Römischen Garten
Abb 2: Am Zielpunkt der Rallye warteten ein schöner Platz im Schatten und das kühle Wasser der Elbe auf die Teilnehmer
Abb 3: Nach und nach finden sich alle Gruppen am Zielpunkt zum gemeinsamen Picknick ein
Abb 4: Bei der Preisverleihung

Es ist Hochsommer, wie wir es uns schon lange gewünscht hatten. Über 30°C im Schatten, die Sonne brennt vom Himmel ...

Aber das konnte uns nicht davon abbringen, am 27. Juli 2013 gemeinsam mit der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur und dem Verein Hamburg – Grüne Metropole am Wasser eine Rallye für Familien zu veranstalten. Angekündigt im Hamburger Ferienpass und der lokalen Presse hatten sich 9 bunte Gruppen zum Start gemeldet. Startpunkt war der Römische Garten in Blankenese. Dieser herrliche Park bot eine fantastische Kulisse für eine kurze Einführung in die Zielsetzung und Aufgaben der Rallye – und hielt glücklicherweise auch ein paar schattige Plätze zum Verteilen der Rallye-Bögen bereit. Mit großem Eifer starteten die Gruppen dann zeitversetzt und stellten sich den Fragen und Aufgaben, die auf sie warteten. Es mussten Hinweise gesucht, Baumarten bestimmt, Fragen zur Landschaft und zur Elbe beantwortet und spielerische Aufgaben gelöst werden. Dabei gaben die Familien alles! Zunächst führte der Weg am Elbhöhenweg entlang, dann hinunter zum Strand und endete schließlich am Falkensteiner Ufer. Hier konnten sich die Kinder und Erwachsenen im kühlen Wasser der Elbe erfrischen und ausgelassen am Strand spielen, bis alle Gruppen am Ziel eingetroffen waren und die Auswertung beginnen konnte. Die erreichten Punktzahlen lagen alle sehr nah beieinander, wobei doch die Preisträger durch besonders kreative Antworten oder einer fast exakten Schätzung von 254 Murmeln herausstachen.

Als Preise gab es Bücher für die Kinder und Begleitpersonen. Mit einem gemeinsamen Picknick ließen wir den Nachmittag dann ausklingen bis wir von einem heftigen Sommergewitter nach Hause gewiesen wurden. Ein herrlicher Nachmittag in einer der wohl interessantesten und schönsten Gegenden Hamburgs!

Kira Jensen