Von Gärten Pflanzen und Landschaften

Herbert Heise: Von Gärten Pflanzen und Landschaften

2006 ist im Verlag Waldemar Kramer GmbH das großformatige Buch „Von Gärten Pflanzen und Landschaften“ des Landschaftsarchitekten Herbert Heise erschienen. Der Freiraumplaner hat in den Jahren zwischen 1950 und 2002 alle seine Projekte, Pläne und Modelle im Bild festgehalten und zum Ende seines Berufslebens das Lebenswerk noch einmal gesichtet und aus heutiger Sicht kommentiert. Entstanden ist ein Nachschlage-Werk mit knapp 200 Seiten und über 600 Fotos, Skizzen und Plänen und den entsprechenden fachlichen Erläuterungen.

Das Buch ist in drei Teilbereiche gegliedert: Garten- und Freiraumplanung, Landschaftspläne und städtebauliche Arbeiten. Die chronologisch angelegte Dokumentation spiegelt die Entwicklung der Garten- und Landschaftsplanung nach dem Zweiten Weltkrieg wider und ist zudem der persönliche Lebens- und Erfahrungsbericht eines engagierten Garten- und Landschaftsarchitekten, der, wie er schreibt, …"das Glück hatte, 50 Jahre freischaffend seinen Beruf ausüben zu können".

Entstanden ist kein Gartenbilderbuch, wie so viele geschrieben werden, sondern eine Art Zeitzeugnis, eine spannungsreiche Dokumentation über mehr als fünfzig Berufs­jahre eines sehr erfolgreich tätigen Garten- und Landschaftsgestalters. Herbert Heise zeigt ausschließlich eigene Projekte, sehr detailreiche Zeichnungen mit einer stark künstlerisch geprägten Formensprache sowie seine Beiträge zu insgesamt 55 Wettbewerben, davon elf ersten und neun zweiten Preisen.

Die Grundlage für seine erfolgreiche Tätigkeit erwarb sich Herbert Heise in seiner Studienzeit (1948-1950), u.a. als einer der ersten Schüler von Professor Ulrich Wolf in der staatlichen Lehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau in Weihenstephan (Wolf war später Gartendirektor in Düsseldorf, DGGL-Präsident (1963-1967) und Namensgeber des Förderwettbewerbes Ulrich Wolf der DGGL).

Heises starkes Interesse an ökologischen Fragestellungen und seine Verantwortung als Planer für die Umwelt führte dann auch in den siebziger Jahren zu einem Lehrauftrag für das Fach Ökologie an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach.

Im Jahre 2007 gründete Herr Heise mit dem damaligen Präsidenten der DGGL, Prof. Dr. Kaspar Klaffke, die Herbert-Heise-Stiftung für Gartenkunst und Landschaftskultur. Diese Stiftung unterstützt Studierende und Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtungen Gartengestaltung oder Landschaftsplanung auf dem Weg ins Berufsleben.

Bettina de la Chevallerie und Karin Glockmann, Berlin, im Februar 2010

Herbert Heise

> Von Gärten Pflanzen und Landschaften <
Verlag Waldemar Kramer GmbH, Frankfurt/Main, 2006
ISBN: 978 3 7829 0564 0, Preis: 19,80 €

Bezugsquellen:

DGGL Bundesgeschäftsstelle
Wartburgstr. 42
10823 Berlin

oder

Direktversand Herbert Heise
Guiollettstr. 30
60325 Frankfurt/Main