Aktuelles

Kulturpreisverleihung 2013

05.09.2013 09:21

S.K.H. Landgraf Moritz von Hessen (6. August 1926 – 23. Mai 2013)

Lebenslanges Wirken für Kunst und Kultur, für Garten- und Parkanlagen

Die DGGL verleiht seit dem Jahre 2001 einen Kulturpreis, das Goldene Lindenblatt, an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die sich in besonderer Weise für Gartenkunst und Landschaftskultur eingesetzt haben. Bereits im Jahre 2011 fasste die DGGL den Beschluss, Landgraf Moritz von Hessen für sein Lebenswerk und seine Vorbildfunktion für die Wertschätzung und die Bewahrung der Gartenkultur zu ehren.

Sein Tod in diesem Jahr ermöglicht nun leider nur eine posthume Ehrung. Landgraf Moritz von Hessen wurde 1926 in Italien geboren. Durch seine Großmutter, Prinzessin Margarethe von Preußen, einer Tochter von Kaiser Friedrich III. und der englischen Königstochter Victoria, ist er mit allen europäischen Fürstenhäusern verwandt. Seine Mutter Mafalda war eine Tochter des vorletzten italienischen Königs. Ihr Bruder Umberto war letzter König.

Seine Vorfahren schufen u.a. den Park Wilhelmshöhe in Kassel, eine der bedeutendsten Parkanlagen in Deutschland, seit langem im Besitz des Landes Hessen. Andere bemerkenswerte Gartenanlagen hingegen befinden sich bis heute in der Hand der Hessischen Hausstiftung, die das Vermögen der Landgrafen von Hessen treuhänderisch verwaltet, z.B. Gut Panker bei Plön, das Schloss Kronberg mit heutigem Grandhotel und Schloss Wolfsgarten nördlich von Darmstadt, dem Wohnsitz von Landgraf Moritz von Hessen.

Landgraf Moritz von Hessen hat mit Prinzessin Tatiana zu Sayn-Wittgenstein 4 Kinder. Der älteste Sohn, Landgraf Donatus von Hessen hat zwischenzeitlich die Familien- und Stiftungsgeschäfte übernommen und sich gerne bereit erklärt, für seinen verstorbenen Vater die DGGL Ehrung auf Schloss Kronberg entgegenzunehmen.

Der Landgraf war Diplom-Landwirt und verwaltete u.a. das Gut Panker/ Schmoel in Schleswig-Holstein mit dem bekannten Trakehner-Gestüt. Er leitete die Familiengeschäfte seit 1980, war ein erfolgreicher Unternehmer, ein großer Förderer der Kunst und ein ausgesprochener Kenner der Gartenkultur. Die bekannten Fürstlichen Gartenfeste, eine Initiative des Landgrafen, finden seit über 10 Jahren jährlich im Frühjahr auf Schloss Fasanerie und seit einigen Jahren auch im Herbst auf Schloss Wolfsgarten statt. Der Landgraf war Schirmherr der „Offenen Gartenpforte Hessen“.

Alle Informationen wie Einladung, Programm und Anmeldung finden sich hier.