Rückblick auf die Feierlichkeiten im Landesverband Westfalen zum 125jährigen Jubiläum des Bundesverbandes der DGGL

Der DGGL-Landesverband Westfalen feierte das 125jährige DGGL-Jubiläum gleich dreifach. Jeweils an den Hochschulstandorten Osnabrück und Höxter, wo die Wanderausstellung gezeigt wurde und festlich bei einer Tanzveranstaltung in Bielefeld auf dem Johannisberg.

Die Ausstellung an der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur der Hochschule Osnabrück richtete sich an Studenten und Professorenschaft. Frau Prof. Cornelia Müller gab am 21.03.2012 zur Eröffnung der knapp vier Wochen dauernden DGGL-Ausstellung in einer Werkschau eine umfängliche Vorstellung Ihrer Landschaftsarchitekturprojekte. Der Hochschulstandort Höxter mit seinem Schwerpunkt im technischen als auch im planerischen Umweltsektor war Schauplatz der zweiten DGGL-Wanderausstellung und wurde am 30.03.2012 vom Studiendekan Prof. Dr. Stefan Bochnig und dem DGGL-Präsidenten Dr. Klaus-Henning von Krosigk eröffnet. Zuvor sprach Dr. KlausHenning von Krosigk über die Entwicklung der Gartendenkmalpflege in Berlin-Brandenburg und Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff gab Einblicke in den Gräflichen Park von Bad Driburg.

Den Abschluss der westfälischen Feierlichkeiten bildete am 21.04.2012 die Festveranstaltung auf dem Bielefelder Johannisberg. Zwischen 80 bis 90 Gäste waren der Einladung gefolgt. Seit dem ausgehendem 19. Jahrhundert, und damit passend zum 125jährigen DGGL-Jubiläum, war der Johannisberg nicht nur ein Ort des Feierns und Tanzens sondern auch ein Ort der Garten- und Landschaftskultur, ehe er in den Wirren des II. Weltkrieges sein positives Image und bauliches Erbe verlor. Seit Anfang des neuen Jahrtausends setzte sich die DGGL-Westfalen für die Revitalisierung dieses Innenstadtnahen Freiraumes ein. Projekte wurden ersonnen und medienwirksam transportiert. Mit dem 

Projekt „TransIt! Kulturbrücken Bielefeld“ konnten wichtige Entscheidungsträger für die Anlage auf dem Johannisberg begeistert werden. Die Tradition des Tanzens auf dem Johannisberg nahm die DGGL-Westfalen auf und lud die ersten Gäste bereits am Nachmittag zu einer Tango argentino Tanzpraktika in das Foyer des ParkInn Hotels auf den Johannisberg ein. Im Anschluss wurden zwei Gruppen von je 40 Personen vom vom DGGLRegionalbeauftragten für Gartendenkmalpflege in Westfalen, Dipl.-Ing Christhard Ehrig, und dem Vorsitzenden des Landesverbandes, Dipl.-Ing. Ehm Eike Ehrig, durch die bereits restaurierten Freiräume des ca. 10 ha großen Parks geführt. Im Anschluss sprach der Past-Präsident der DGGL Dr. Kaspar Klaffke zum offiziellen Sektempfang der Festveranstaltung ein Grußwort. Nach dem Buffet spielte das Duo „Tango nuestro“ zum freien Tanz auf, ehe am späteren Abend eine Tanzvorführung die Gäste mit argentinischem Tango begeisterte. 

Die 125jahr-Feierlichkeiten in Westfalen sind damit zwar beendet, doch bereits am 27. Juli geht es weiter, da feiert die DGGL-Westfalen den 100jährigen Geburtstag des Botanischen Gartens Bielefeld und am 31.08.2012 den 100jährigen Geburtstag des Botanischen Gartens Gütersloh! 

Ehm Eike Ehrig
Vorsitzender der DGGL-Westfalen