DGGL - Terminkalender

Hier finden Sie aktuelle Termine des LV Sachsen-Anhalt e.V. und Hinweise auf weitere Veranstaltungen in der Region.

12.03.2019
19:00 Uhr
Vortrag „Orangerien – Häuser für Pflanzenschätze im Gartenreich Dessau-Wörlitz“

Ort: Archivverbund Dessau, Alter Wasserturm, Heidestraße 21 Dessau-Roßlau | LV Sachsen-Anhalt

Hinweis auf eine Veranstaltung des Vereins für Anhaltische Landeskunde, Regionalgruppe Dessau e.V.:

Vortrag "Orangerien – Häuser für Pflanzenschätze im Gartenreich Dessau-Wörlitz"

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz fand Aufnahme in den Kreis der UNESCO-Welterbestätten, weil hier unter dem Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau philosophische Prinzipien der Aufklärung, ökonomische Reformbestrebungen und künstlerische Intentionen mit einer allumfassenden Gestaltung der Landschaft in herausragender Weise umgesetzt wurden. Die damals geschaffenen Wörlitzer Anlagen gelten als Ausgangspunkt der Verbreitung des landschaftlichen Gartenstils nach englischem Vorbild auf dem europäischen Kontinent. Aufklärung, Landschaftsgarten, Klassizismus – diese Begriffe stecken einen Rahmen ab, in dem der Besucher eine ausgeprägte Tradition der Orangeriekultur vielleicht nicht erwartet hätte.

Tatsächlich aber hat die Kultivierung von Zitrusgewächsen und anderen exotischen Pflanzen in den Gärten der Fürsten von Anhalt-Dessau eine jahrhundertelange Geschichte. In den heute von der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz verwalteten Anlagen dokumentieren dies verschiedene Bauten in sehr unterschiedlicher architektonischer Ausprägung. Um für diese Gebäude und die dort nach wie vor betriebene Pflanzenkultur das Interesse des Publikums zu wecken, wurde im Sommer 2018 die Sonderausstellung „Orangerien – Häuser für Pflanzenschätze im Gartenreich Dessau-Wörlitz“ in Oranienbaum gezeigt. Im Vortrag von Dipl.-Ing. Michael Keller, Leiter der Abteilung Gärten und Gewässer bei der Kulturstiftung, werden die im Rahmen der Vorbereitung dieser Ausstellung zusammengetragenen Erkenntnisse vorgestellt und gartenhistorisch sowie regionalgeschichtlich eingeordnet.