Aktuelles

Wasser zwischen Kultur, Lebensraum und Bedrohung - Gemeinsamer Bundeskongress der Grünen Fachverbände

05.03.2015 08:41

Jedes Jahr laden die Planerverbände zu einem gemeinsamen Kongress ein - in diesem Jahr vom 10. bis 13. Juni in die Bundesgartenschau-Stadt Brandenburg an der Havel. Zum Thema "Wasser" in seiner Palette zwischen Bedrohung und Lebensraum werden Gäste aus ganz Europa zu Diskussion und Erfahrungsaustausch erwartet. Die Kongressorganisation liegt bei GALK, bdla und DGGL – Kooperationspartner sind FLL, DBG und GnD. 

Das zentrale Thema des Kongresses wird schwerpunktmäßig unter den Stichworten Kultur, Stadtentwicklung, Ökologie und Technik von Fachleuten aus dem In- und Ausland vorgestellt. Präsentiert werden aktuelle Projekte, z.B. Wasser und Garten-kunst, Wasser in der Kulturlandschaft, Flussrenaturierungen, Strategien zu Hoch-wasserschutz und Regenwassermanagement und aktuelle europäische Stadtplanungen an Seen, Flüssen und am Meer.

Der Kongress fügt sich ein in das Motto der diesjährigen Bundesgartenschau "Von Dom zu Dom - Am blauen Band der Havel". Gerade in der Havelregion existiert eine ganz besondere Kulturlandschaft entlang einer weitgehend naturnahen Flussland-schaft, die zugleich wertvoller Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten ist. In vielen anderen Städten werden die Flüsse in der Innenstadt wieder für die Menschen als Landschaftsraum erlebbar gemacht. Die letzten Jahre haben aber auch immer wieder gezeigt, dass Überflutungen und Hochwasser eine latente Bedrohung darstellen. Dazu werden entsprechende Lösungsansätze und Zukunftsperspektiven eröffnet.

Die Gesamtveranstaltung umfasst auch Gremiensitzungen der beteiligten Verbände am 11. Juni, u.a. die Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz, die sich mit aktuellen Fragen des Managements der Grünflächenämter befasst und die Konferenz der Landesverbände der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) e.V., die schwerpunktmäßig ihre Zukunftswerkstatt auswertet und vertieft. 

Abgeschlossen wird der Kongress mit einem Exkursionsprogramm in der Stadt Brandenburg und zu den BUGA-Städten in der Havelregion, die sich erstmalig mit einer gesamten Region und in zwei Bundesländern an fünf Standorten präsentiert.

Berlin, den 3. März  2015

Karin Glockmann

DGGL Bundesgeschäftsführerin